Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Sara Kremberg,

geb. Braunert

 

 

Beruflicher Werdegang:

 

10/2017

 

 

 

2013 – 2015

 

 

 

seit 07/2011

 

 

 

 

 

 

Niederlassung mit Privatpraxis im Vinzentinum, MVZ am St. Bernward Krankenhaus Hildesheim

 

Dozententätigkeit an der APS (Akademie für

Pflege und Soziales), Hannover

 

Anstellung als Dipl. Psychologin bzw. Psychologische Psychotherapeutin bei der Klinikum Wahrendorff GmbH, Sehnde

 

 

07/2011 – 07/2012

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover

 

 

 

 

06/2010 – 06/2011

Anstellung als Dipl. Psychologin beim AMEOS Klinikum Hameln /  Hildesheim

 

 

 

   Qualifikation:

 

 

08/2017

 

04/2016

 

 

 

 

06/2010 – 04/2016

 

 

 

05/2010

 

 

 

 

 

 

10/2004 - 05/2010

Eintrag ins Arztregister

 

Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin, Schwerpunkt Verhaltenstherapie

(IBT Dinklar)

 

Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin, Institut für Beratung und Therapie Dinklar

 

Abschluss des Studiums der Psychologie mit Erlangung des Diploms an der TU Braunschweig

(Thema der Diplomarbeit: Entwicklung eines Fragebogens zum Sexuellen Erleben, MH Hannover)

 

Studium der Psychologie (Diplom) an der Universität Osnabrück sowie der Technischen Universität (TU) Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig


 

 

 

 

 

 

 

 

   Publikationen:

 

Braunert, S., Kühn, M. (2011): Zum Beziehungsaufbau mit schwierigen Schülern – Die Methode der Plananalyse. In: Gaedtke-Eckardt (Hrsg): Reflektieren lernen (Lehrer werden. Bd.1, S.127-152). LIT Verlag, Berlin, Münster, Wien, Zürich, London.

 

Braunert, S., Kühn, M. (2011): Komm mal wieder runter! Skills – Fertigkeiten zur Bewältigung von Anspannung. In: Gaedtke-Eckardt (Hrsg): Reflektieren lernen (Lehrerkompetenzen. Bd.2, S. 93-104). LIT Verlag, Berlin, Münster, Wien, Zürich, London.

 

Braunert, S., Gaedtke-Eckardt, D. (2013): Kulturelle Bildung: Ergebnisse der quantitativen Untersuchung. In: Gaedtke-Eckardt (Hrsg): Reflektieren lernen (Evaluation und Optimierung kultureller Angebote. Bd.3, S.47-68). LIT Verlag, Berlin, Münster, Wien, Zürich, London.